08:47 Uhr | 21.01.2019 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressumDatenschutzDatenschutz
 




15.11.2018
SU Borken Jahresabschluß 2018

Jahresabschluß-Bunter Nachmittag Am Mittwoch, den 25. November 2018 trafen sich ca. 40 Mitglieder der Senioren-Union zum Jahresabschluss in der Gaststätte Geers in Gemen. Bei Kaffee und Kuchen gab der Vorsitzende Antonius König einen kurzen Rückblick über die Veranstaltungen des vergangenen Jahres, und einen Ausblick über geplante Aktivitäten für das Jahr 2018.Zum Höhepunkt des Nachmittags war Bauer Brömmelkamp aus Kattenvenne angereißt. In humorvoller Art hat er über 1 Stunde lang die Lachmuskeln der Zuhörer strapaziert. Mit der von Frau Heßling vorbereiteten Tomobla, endete der gelungene Nachmittag in der Gaststätte Geers.


19.09.2018
Die digitale Revolution – mehr Chance al Risiko

20 Senioren nahmen an der Veranstaltung zum o. g. Thema in der Gaststätte Waldesruh teil. Der Geschäftsführer der Netgo Unternehmensgruppe Borken, Herr Benedikt Kisner stellte das Unternehmen vor, mit Insgesamt 320 Mitarbeitern an 16 Standorten in ganz Deutschland, 26 Auszubildende und einen Jahresumsatz von 45 Millionen Euro. Der Umsatz wird ausschließlich mit Dienstleistungen für Betriebe, und nicht mit Privatkunden erwirtschaftet. Der neue Betriebsstandort in Borken West wurde wegen ständiger Expansion erforderlich. Die Haustechnik im neuen Gebäude lässt keine Wünsche offen. Schalterlose Licht, Luft und Klima- Steuerung werden hier zum Vorzeigeobjekt. Herr Kisner sieht in der zunehmenden Digitalisierung kein Risiko. Sicher werden verschiedene Berufe und Arbeitsplätze wegfallen, dafür aber neue hinzukommen. Herr Kisner ging auf die zahlreichen Fragen der Teilnehmer ein, und stellte aus seiner Sicht die positive Entwicklung der Digitalisierung dar. Das Resüme: Eine gelungene und sehr intressante Veranstaltung.


06.06.2018
Fahrradtour der Senioren-Union Borken 6. Juni 2018.

Ca. 20 Senioren nahmen an der Radtour zur Besichtigung des Bauernhofes der Familie Jünck teil. Um 14.oo Uhr ging es ab der CDU-Geschäftsstelle los. Die 15 km bis zum Bauernhof Jünck konnten alle Mitfahrer ohne Mühe schaffen. Einige hatten den Hof mit Ihrem PKW direkt angefahren. Bei der Ankunft erwartete uns die Bäuerin mit einem selbstgemachten Likör. Die Kaffetafel war gedeckt und es gab für alle Kuchen und Schnittchen satt. Alles aus eigener Fertigung. Nach dieser Stärkung führte uns der Bauer über den Hof. Dort waren riesige Traktoren und Maschinen zu sehen. In den Ställen sind 250 Kühe sowie Jungrinder und Kälber untergebracht. Intressant war zu sehen, wie gerade gemolken wurde. Immer 28 Kühe gleichzeitig. Mit vielen neuen Eindrücken machten sich die Teilnehmer um 17ooUhr wieder auf den Heimweg.


19.04.2018
CDU-Senioren-Union in Straßburg

Die CDU-Senioren-Union Borken war mit 30 Teilnehmern 3 Tage in Straßburg, Colmar und Heidelberg. Vom 15. bis 17. April erwartete den Teilnehmern ein volles Programm. Nach der Ankunft in Straßburg ging es mit einem sachkundigen Stadtführer in die Hauptstadt Europas, historische Altstadt, Gerberviertel „Petite France“, Liebfrauenmünster, Kanäle und Fachwerkhäuser. Am 2. Tag ging es entlang der Weinstraße nach Colmar, Stadtbesichtigung wahlweise zu Fuß oder mit der „Bimmelbahn“. So war es für alle ein angenehmer Aufenthalt. Am Nachmittag Rückfahrt nach Straßburg zum Check in im Europaparlament. Herr Dr. Markus Pieper, Mitglied im Europaparlament, erläuterte aus seiner Sicht die momentane politische Lage in Europa. Sein Fazit: Man muss mit allen im Geschpräch bleiben und keine Türen verschließen- Am 3. Tag trat die Gruppe den Heimweg an, mit einem ca. 3 Stunden Aufenthalt in Heidelberg. Hier gab es die Möglichkeit mit dem City-Bus die Stadt zu erkunden.. Voll mit neuen Eindrücken traf die Gruppe am Abend wieder in Borken ein.



16.03.2018
Sport mit der CDU-Senioren-Union

Sport im Alter mit den CDU-Senioren. Auf großes Interesse stieß der Vortrag des Chefarztes Herrn Dr. Rüdiger Krause von der geriatrischen Klinik des St.-Marien-Hospitals Borken bei der CDU- Senioren-Union, zu der der Vorsitzende Herr Antonius König die Mitglieder des Stadtverbandes Borken ins Kapitelhaus eingeladen hatte. Vor vollem Haus bei Kaffee und Kuchen referierte der Chefarzt zum Thema: „Sport im Alter“ und hob die positiven Wirkungen des Sports auch und gerade im Alter auf die Gesundheit und die geistige Lebendigkeit: „mens sana in corpore sano“ hin. Es ist nie zu spät, damit anzufangen, war sein Appell an die aufmerksamen Zuhörer. Im zweiten Teil des Nachmittags konnte der Geschäftsführer, leitende Krankengymnast und Diplom-Sportlehrer des Gesundheitszentrums des Klinikums Westmünsterland, Herr Christoph Jolk, an Hand einiger Beispiele das das soeben gehörte überzeugend und lebendig umsetzen, sodass die Neugier der Zuhörer geweckt war. Gemeinsam gingen sie in das Trainingszentrum des Klinikums an der Raesfelder Strasse, um sich dort die Möglichkeiten des Trainings an den Geräten erklären zu lassen. So mancher gute Vorsatz mündete in dem spontanen Vorschlag, eine Trainingsgruppe „Senioren, topfit!“ zu gründen, denn Sport in der Gruppe macht am meisten Spaß! Antonius König versprach in seinen Dankesworten, diese Initiative in einem eigenen Einladungsschreiben in Bälde aufzugreifen.


News-Ticker
 
   
0.00 sec. | 24181 Visits